1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Osnabrück
  6. Fachbereich 1 Kultur- und Sozialwissenschaften
  7. Wirtschafts- und Sozialgeographie (M.A.)
Ranking wählen
Geografie, Studiengang

Wirtschafts- und Sozialgeographie (M.A.) Fachbereich 1 Kultur- und Sozialwissenschaften - Uni Osnabrück


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 8 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule verpflichtend; 10 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen Maximale Pflichtcredits für Geländeexkursionen: 8, 6 für internationale Geländeexkursionen.

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 66
Studienanfänger:innen pro Jahr 14
Absolvent:innen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit keine Angaben
Geschlechterverhältnis 55:45 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker:innen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/12 Punkten

Profil des Studiengangs

Schwerpunkte Humangeografie
Wirtschaftsgeographie, Sozialgeographie, Entwicklungsgeographie, Globalisierungsforschung, Handelsforschung, Migrationsforschung, Stadtforschung, Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen
Schwerpunkte Physische Geografie
-

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Studienschwerpunkte: Wirtschafts- und Sozialgeographie, Stadt- und Regionalforschung, Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen, Migrationsforschung, Globalisierungsforschung; Nebenfachangebot: Wirtschafts-, Sozial-, Politik-, Systemwissenschaften, Geschichte, Jura unter Anderem; Betreuung: gut und intensiv, viel Feedback und Kleingruppenarbeit; weitere Merkmale: Neben fachlichen Qualifikationen werden vor allem Methoden-, Projekt- und Schlüsselkompetenzen vermittelt; das breite methodische Spektrum umfasst sowohl qualitative als auch quantitative Methoden inklusive Geoinformatik und Fernerkundung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Wissenschafts- und Forschungsorientierung durch das Lehrprogramm, aber auch durch: Forschungskolloquium, Teilnahme an Gastvortragsreihen, Teilnahme an fachwissenschaftlicher Tagungen. Besonders praxisbezogene Elemente im Studium: Berufspraktikum, Lehrveranstaltung zur Vor- und Nachbereitung des Praktikums, Rollenspiele als Bewerbungstraining sowie als Prüfungsform, Einbezug von Lehrbeauftragten aus der Praxis, regelmäßiger Austausch mit ehemaligen Geographiestudierenden in der Berufstätigkeit.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren