1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. LMU München
  6. Fakultät für Geowissenschaften
  7. Geophysics (M.Sc.)
Ranking wählen
Geowissenschaften, Studiengang

Geophysics (M.Sc.) Fakultät für Geowissenschaften - LMU München


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Credits für Laborpraktika Laborpraktika im Umfang von 5 Wahlpflichtcredits
Praxiselemente im Studiengang keine verpflichtenden Praktika
Geländeexkursionen Freiland-, Geländepraktika oder Exkursionen im Umfang von 1 Wahlpflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 28
Studienanfänger:innen pro Jahr <10
Absolvent:innen pro Jahr 12
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 45,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Auslandsaufenthalt kein Auslandsaufenthalt vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker:innen
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Studiengang nicht gerankt

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche
Weitere Schwerpunkte
Den Fokus des Studiengangs bildet die theoretische Geophysik, Schwerpunkte sind Modellbildung und Simulation.

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der international Masterstudiengang Geophysics ist ein gemeinersamer Studiengang von LMU München und TU München. Er ist forschungsorientiert und erlaubt eine Spezialisierung in Geodynamik, Seismologie oder Paläo-/Geomagnetik. Da auch die Forschungsaktivitäten der Münchner Geophysik auf diese Bereiche konzentriert sind, ergibt sich eine natürliche Einheit von Forschung und Lehre. Vorlesungen und Übungsprojekte im ersten Studienjahr bereiten auf die intensive Forschungsphase im zweiten Studienjahr vor, in der die Studierenden eigene Projekte unter fachkundiger Betreuung bearbeiten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Intensive und breit angelegte mathematische/physikalische Ausbildung; befähigt zur eigenständigen Bearbeitung komplexer Fragestellungen in vielen Bereichen von Wissenschaft, Anwendung und Technik; regelmäßige Seminare von Vertretern aus Industrie und Forschung mit anschließender kritischer Diskussion in englischer Sprache im Kreis von Dozierenden und Studierenden; praxisnahe Vorlesungen und Betreuung von Masterarbeiten durch Dozierenden aus angestrebten Berufsfeldern, z. B. den Landesämtern, der Versicherungswirtschaft oder Großforschungseinrichtungen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren