1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Darmstadt
  6. Fachbereich Informatik
  7. Informatik - dual: Schwerpunkt IT-Sicherheit (B, dual)
che
Informatik, Studiengang

Informatik - dual: Schwerpunkt IT-Sicherheit (B, dual)


Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 14/15
Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, dual praxisintegrierend
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 162 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Software Engineering, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität Credits aus dem Fach: 162, Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik 10, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit 7
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 10
Studienanfänger pro Jahr 10
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang vermittelt neben einem breiten Spektrum an Fachwissen zusätzlich Analysefähigkeiten in den Bereichen IT-Sicherheit, IT-Compliance, Kryptologie und Netzwerksicherheit. In den Praxisphasen erwerben die Studierenden ein hohes Maß an Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen (Soft Skills). Neben der Praxisnähe lassen sich in dualen Studienangeboten hervorragende Studienerfolgs- und Übernahmequoten nachweisen. Die betriebliche Vergütung während der gesamten Studienzeit ermöglicht eine finanzielle Unabhängigkeit und die Konzentration aufs Wesentliche.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Wer dual studiert, erhält neben der wissenschaftlichen Hochschulausbildung Einblick in die berufliche Praxis. Ermöglicht wird dies durch den semesterweisen Wechsel (mit Ausnahme der ersten beiden Semester) zwischen den Studienveranstaltungen an der Hochschule und den Praxisphasen in einem Partnerunternehmen. Gerade in den Praxisphasen erwerben die Studierenden ein hohes Maß an Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen (Soft Skills). Sie verfügen über Fachkenntnisse und Analysefähigkeiten in den Bereichen IT-Sicherheit, IT-Compliance, Kryptologie und Netzwerksicherheit.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
    Im ersten, zweiten, vierten und sechsten Semester sind die Studierenden ganz normal am Fachbereich und können sich ganz auf ihr Studium konzentrieren. In den drei Praxisphasen im dritten, fünften und siebten Semester absolvieren die Dualstudierenden mehr als 50 Wochen eng betreute Praxistätigkeit auf dem jeweiligen Niveau ihres Studiums in ihren Partnerunternehmen. Diese Phasen werden durch Seminare aus unterschiedlichen fachlichen und insbesondere überfachlichen Perspektiven begleitet. Die Seminargruppen sind mit ca. fünf bis zehn Studierenden für eine hoch individuelle Betreuung ausgelegt.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    DIT, Irland
  • Schlagwörter
    IT-Sicherheit; IT-Compliance; Kryptologie; Netzwerksicherheit; Sicherheitsmanagement; Risikomanagement; Software Engineering; Webentwicklung; Programmierung; Datenbanken
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren