1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Darmstadt
  6. Fachbereich Informatik
  7. Informatik (M)
che
Informatik, Studiengang

Informatik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, konsekutiver Master, stärker anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 112 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen, Studien-/Vertiefungsrichtungen: IT-Sicherheit, Software Engineering, Technische und Graphische Systeme, Wirtschaftsinformatik
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Software Engineering, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität Credits aus dem Fach: 112, Credits aus anderen Disziplinen: Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit 7
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 239
Studienanfänger pro Jahr 106
Absolventen pro Jahr 64
Abschlüsse in angemessener Zeit 85,7 %
Geschlechterverhältnis 91:9 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 2 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im anwendungsorientierten Masterstudium wird der aktuelle Stand der Technik gelehrt und die Fähigkeit vermittelt, dieses Wissen auf Probleme anzuwenden und innovative Lösungen zu entwickeln. Das Studium zeichnet sich durch eine hohe Wahlfreiheit und ein ganzjähriges Projekt aus. Ergänzend gibt es ein breites Angebot an Wahlpflichtmodulen, die der Vertiefung und Erweiterung von überfachlichen Kompetenzen dienen. Der Studiengang qualifiziert Sie zu anspruchsvolle Forschungs-, Entwicklungs-, und Führungsaufgaben, ermöglicht Ihnen den Zugang zum höheren Dienst und bereitet Sie auf eine Promotion vor.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im anwendungsorientierten Masterstudium wird der aktuelle Stand der Technik gelehrt und die Fähigkeit vermittelt, diese auf Probleme anzuwenden und innovative Lösungen zu entwickeln. Sie werden in die Lage versetzt, wissenschaftliche Methoden bei informatisch schwierigen und komplexen Problemstellungen in der Praxis oder in der Forschung herzuleiten, auszuarbeiten und mit den entsprechenden Erkenntnissen einzusetzen. Im Mittelpunkt der Programme stehen daher vertiefende Lehrveranstaltungen in theoretischen wie auch in anwendungsorientierten Fächern der Informatik.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    DIT, Irland
  • Schlagwörter
    IT-Sicherheit; Software Engineering; Computer Graphics; Computer Vision; Big Data; Business Intelligence; Telekommunikation; Embedded Systems; Automotive
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren