1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Darmstadt
  6. Fachbereich Informatik
  7. Informatik (M, dual)
che
Informatik, Studiengang

Informatik (M, dual)


Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit SoSe 13
Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, dual praxisintegrierend, konsekutiver Master, stärker anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 112 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen, Studien-/Vertiefungsrichtungen: IT-Sicherheit, Software Engineering, Technische und Graphische Systeme, Wirtschaftsinformatik
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Software Engineering, IT-Sicherheit
Interdisziplinarität Credits aus dem Fach: 112, Credits aus anderen Disziplinen: Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit 7
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 15
Studienanfänger pro Jahr 6
Absolventen pro Jahr k.A.
Abschlüsse in angemessener Zeit k.A.
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der duale Masterstudiengang (Master of Science) bietet ein vertiefendes Informatikstudium und praktische Erfahrungen in einem Unternehmen. Die Studierenden erweitern ihr Grundwissen aus dem Bachelorstudium und verbessern ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt dadurch noch weiter: Sie können später leitende Positionen einnehmen oder in die Forschung gehen. Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit, sich bereits früh in einem von vier Schwerpunkten zu spezialisieren: IT-Sicherheit, Software-Engineering, technische- und graphische Systeme oder Wirtschaftsinformatik. Dies ist jedoch kein Muss.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Besonderheit an der dualen Variante ist die enge Verzahnung mit der Praxis. Die Studierenden sind bereits während des Studiums bei einem Partnerunternehmen beschäftigt. Der duale Master-Studiengang Informatik vermittelt seinen Studierenden die Fähigkeit, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse bei der Bearbeitung informatisch schwieriger und komplexer Probleme einzusetzen.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
    Zentraler Bestandteil des Studienprogramms ist eine Praxisphase mit einem sechsmonatigen Praxisprojekt. Die während des Praxisprojekts zu bearbeitenden Themen werden in Abstimmung mit dem jeweiligen Partnerunternehmen definiert und orientieren sich an aktuellen Aufgabenstellungen im Unternehmen. Die Studierenden werden während des Praxisprojekts gemeinsam von einer Professorin bzw. einem Professor und einem im Partnerunternehmen beschäftigten qualifizierten Fachbetreuer unterstützt.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    DIT, Irland
  • Schlagwörter
    IT-Sicherheit; Software Engineering; Computer Graphics; Computer Vision; Big Data; Business Intelligence; Telekommunikation; Embedded Systems; Automotive
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren