1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Duisburg-Essen/Duisb.
  6. Fachbereich Physik
  7. Energy Science (Master)
che
Physik, Studiengang

Energy Science (Master)


Bemerkung
Studienangebot ab WS 15/16
Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 2 Semester
Credits insgesamt 60
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr k.A.
Abschlüsse in angemessener Zeit k.A.
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Kern der Vertiefungsausbildung dieses interdisziplinären Studiengangs über 2 Semester bilden die Bereiche "Energiewissenschaft" und "Naturwissenschaften" einschließlich ihrer natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen. Die Forschungsphase kann in der Fakultät für Physik und darüber hinaus auch in der Fakultät für Chemie bzw. für Ingenieurwissenschaften durchgeführt werden.
  • Profil des Studiengangs
    Fortgeschrittene Energiewissenschaften (z.B. Moderne Energiesysteme, Strömungsmaschinen, Nanotechnologie, Regenerative Energietechnik, Hochspannungstechnik, Netzberechnung, Windenergie, Elektromagnetische Verträglichkeit); Naturwissenschaftliche Vertiefung (Thermoelektrik, Nanostrukturphysik, Laserphysik, Nichtlineare Dynamik, Phasenübergänge, Optoelektronik, Mikro- und Nanosystemtechnik, Nanoskaliger Wärmetransport)
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Master-Abschluss Energy Science befähigt zum Eintritt in den Beruf durch den Erwerb vertiefter Kenntnisse in der Energiewissenschaft sowie in den Naturwissenschaften, zur Fähigkeit anspruchsvolle wissenschaftliche Methoden selbständig anzuwenden und ermöglicht den Nachweis der Fähigkeit, sich in ein Spezialgebiet einzuarbeiten und dort an einer wissenschaftlichen Fragestellung zu forschen. Durch die interdisziplinäre Struktur des Studiengangs wird die Einbettung der Ausbildung in interdisziplinäre Zusammenhänge insbesondere auf dem Gebiet der Energiewissenschaft gewährleistet.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    *Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universitet/Norwegen *Deakin University/ Australien *Universitè Paul Sabatier- Toulouse/Frankreich
  • Schlagwörter
    Energiewissenschaft; Energietechnik; Energiesysteme; Energieanlagen
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren