1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. TU Chemnitz
  6. Fakultät für Mathematik
  7. Finanz- und Wirtschaftsmathematik (B.Sc.)
Ranking wählen
Mathematik, Studiengang

Finanz- und Wirtschaftsmathematik (B.Sc.) Fakultät für Mathematik - TU Chemnitz


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Fachausrichtung Mathematik, Statistik, Wirtschafts-/Finanzmathematik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 141 Pflichtcredits aus Mathematik, 35 aus Wirtschaftswissenschaften

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 30
Studienanfänger pro Jahr 17
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit <10
Geschlechterverhältnis 77:23 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden erhalten die Grundlagenausbildung in Analysis und Lineare Algebra. Darüber hinaus zeichnet sich der Studiengang durch eine Vermittlung von Grundkenntnissen in verschiedenen Disziplinen der Wirtschafts- und Finanzmathematik (Optimierung, Stochastik, Statistik) aus, die über den Verlauf des Studiums gelehrt werden. Zudem existiert eine erste Möglichkeit, sich in einem Bereich etwas weiter zu spezialisieren. Bereits in mathematischen Pflichtmodulen wird Wert auf einen klaren finanz- und wirtschaftswissenschaftlichen Anwendungsbezug gelegt.

  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Mathematik beinhaltet fachspezifisch schon die Fähigkeit zum logisch korrekten Bewerten von Argumenten und Fakten, zur konsensorientierten, sachlichen Diskussion und damit zur Teamfähigkeit. Da die mathematische Sprache international einheitlich ist, sind unsere Studierenden nicht nur für den regionalen, sondern auch für den internationalen Arbeitsmarkt sehr gut vorbereitet. Durch die enge Verknüpfung der mathematisch Grundlagenausbildung mit finanz- und wirtschaftswissenschaftlichen Anwendungen ist die Grundlage für eine erfolgreiche Tätigkeit in Management oder Bankensektor gegeben.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren