1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 5: Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Computational Linguistics (M)
che
Informatik, Studiengang

Computational Linguistics (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, konsekutiver Master, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Medieninformatik
Interdisziplinarität
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 57 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Laufe des Studiums sind zwei Vertiefungslinien (Concentrations) zu wählen, wobei die spätere Masterarbeit typischerweise einer dieser beiden Vertiefungslinien entstammt. Folgende Vertiefungslinien stehen zur Wahl: Computational Syntax und Semantics, Laboratory Phonology and Speech Processing, Statistical Natural Language Processing. Der weitere Inhalt des Studiums kann über Spezialisierungsmodule von den Studierenden selbst zu einem gewissen Teil gesteuert werden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Mastertitel als ein weiterer berufsbefähigender Abschluss des Studiums beweist, dass die Absolventinnen und Absolventen über das Ziel ihres Bachelorstudiengangs hinaus die Fähigkeit erworben haben, wissenschaftliche Fragestellungen aus ihrem Masterfach mit den einschlägigen Methoden selbständig zu bearbeiten, Lösungen zu entwickeln und ihr Wissen in komplexen Situationen anzuwenden.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Universität Uppsala (Schweden); Universität Limerick (Irland)
  • Schlagwörter
    Informatik; Linguistik; Schnittstelle Informatik-Linguistik; automatische Verarbeitung natürlicher Sprache
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren