1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. RWTH Aachen
  6. Fakultät 3 - Fakultät für Bauingenieurwesen
  7. Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc.)
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen/Bau
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang 6 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika
Geländeexkursionen keine verpflichtenden Geländexkursionen

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 394
Studienanfänger pro Jahr 121
Absolventen pro Jahr 72
Abschlüsse in angemessener Zeit 56,9 %
Mittlere Studiendauer 5,5 Semester
Geschlechterverhältnis 54:46 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 16,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/9 Punkten

Zulassung

Zulassungsmodus keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Indikator nicht ausgewiesen; Fachbereich lieferte zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang Umweltingenieurwissenschaften an der RWTH Aachen zeichnet sich durch seine fünf sehr vielfältigen Vertiefungsrichtungen aus. Im Vordergrund stehen dabei Siedlungswasserwirtschaft, Recycling, Umwelt im Bauwesen, Verfahrenstechnik oder aber Water Resousources Management. Alle Vertiefungsrichtungen bestehen aus einem Pflicht- und zwei Wahlpflichtbereichen in dem die Studierenden sowohl Softskills und Managementkompetenzen als auch fachspezifisch den gewählten Schwerpunkt weiter vertiefen. Die Veranstaltungen sind praxisorientiert mit Forschungsbezug.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren