1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. Uni Bochum
  6. Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
  7. Bauingenieurwesen (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Bauingenieurwesen (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (21)
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 909
Studienanfänger pro Jahr 302
Absolventen pro Jahr 78
Abschlüsse in angemessener Zeit 60,3 %
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 0/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang bietet eine breite Bauingenieurausbildung, die sich an den aktuellen technischen und gesellschaftlichen Anforderungen orientiert und bewusst auf Vertiefungsrichtungen verzichtet. Die Kombination von Vorlesungen, Entwürfen und Übungen qualifiziert für die Bearbeitung von Aufgaben des konstruktiven Ingenieurbaus, der Wasserwirtschaft, Verkehrsplanung, Informatik und des Baubetriebs. Neben dem Fachwissen erlangen die Studierenden durch die Praxisnähe der Lehrenden eine anwendungsorientierte Methodenkompetenz und die Fähigkeit innovative Lösungsansätze zu entwickeln.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziele: Qualifikation für Tätigkeit in Baufirmen, Ingenieurbüros, Behörden, Verkehrs- und Versorgungsunternehmen; Zielgruppe: Technikinteressierte mit naturwissenschaftlichen Vorkenntnissen, Eigeninitiative und räumlichem Vorstellungsvermögen; Kompetenzen: Grundkenntnisse der Baustatik, Werkstoffe, Verkehrstechnik und –planung, Wasserwirtschaft, Hydraulik, Bodenmechanik; des Konstruierens, Entwerfens und Dimensionierens von Bauteilen und Tragwerken; Kenntnisse in der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen; Fähigkeit zur Anwendung der Kenntnisse (kleine Planungen) und methodenkritischen Reflexion
  • Schlagwörter
    Umwelttechnik, Wasserwirtschaft, Nachhaltiges Bauen, Baustoffe, Baubetrieb, Massivbau, Konstruktion, Stahlbau, Grundbau, Statik, Verkehrswesen, Verkehrstechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren