1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
  7. Umweltingenieurwissenschaften (B)
che
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Umweltingenieurwissenschaften (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Bewertung und Modellierung (60); Gewässer u. Bodenschutz (27); Ver- u. Entsorgung (30); Raum- u. Infrastrukturplanung (42)
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (24), Rechts- und Wirtschftswiss. (11), Angewandte Geowiss. (17)
Credits für Laborpraktika
Informationen zum Fach Bau- und Umweltingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 608
Studienanfänger pro Jahr 184
Absolventen pro Jahr 85
Abschlüsse in angemessener Zeit 68,2 %
Geschlechterverhältnis 64:36 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 4 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil (Studiengangsebene) 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Bachelorstudiengang Umweltingenieurwissenschaften wird besonderer Wert auf die interdisziplinäre Ausbildung und Qualifikation der Studierenden gelegt. Das Wissen aus allen Grundlagenbereichen wird hier für die spätere Ingenieurtätigkeit vertieft und vernetzt. Studierende des Studiengangs profitieren dabei von der Integration anderer Fachbereiche und damit von dem breiten Spektrum der Lehre. Damit besteht die Möglichkeit, Schwerpunkte nach den individuellen Interessen und Fähigkeiten in der Ausbildung zu setzen. Das Projektstudium vom ersten Semester an schult zudem weitere Kompetenzen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Umweltingenieurwissenschaften sind mit ihren darin erworbenen fachlichen und fachübergreifenden Kompetenzen zu einer wissenschaftlich ausgerichteten Berufstätigkeit auf ausgewählten Gebieten der Umweltwissenschaften befähigt. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Vermittlung eines soliden Grundlagenwissens in Kombination mit der Vermittlung geeigneter Methoden zur wissenschaftlichen, interdisziplinären Arbeit. Dies zeigt sich auch an dem substantiellen Anteil an Inhalten aus anderen Fachbereichen im Curriculum.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Bau- und Umweltingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren