1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HTW Dresden
  6. Fakultät Bauingenieurwesen / Architektur
  7. Bauingenieurwesen (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Bauingenieurwesen (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs weiterbildender Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 2 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Konstruktiver Ingenierubau (30); Verkehrs- u. Tiefbau (30)
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 4,0

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 9
Studienanfänger pro Jahr 7
Absolventen pro Jahr 3 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 22,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 12,5 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Erreichen des MSc-Abschlusses in nur einem Jahr bei Dipl.-Ing. (FH) Abschluss bzw. 240 erlangten Credits als Zugangsvoraussetzung; Breite projektorientierte Ausbildung inkl. komplexer Fallbeispiele aus der Praxis. Umfangreiches Angebot an Wahlpflichtmodulen; Schlüsselqualifikationen, Teamarbeit und Projektmanagement werden auf erhöhtem Niveau trainiert. Teilzeit möglich bei paralleler Einbindung in Forschungsprojekte der Fakultät, Forschungskooperationen und bei Forschungs-/Praxispartnern.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Konstruktiver Ingenieurbau; Bauwerkserhaltung; Verkehrs- und Tiefbau
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Praxisnahe Ausbildung mit hohem Übungs- und Projektarbeitsanteil; Befähigung zu anspruchsvoller beruflicher Tätigkeit im konstruktiven Ingenieurbau oder Verkehrsbau und Tiefbau, in besonderem Maße zu wissenschaftlicher Tätigkeit und Entwicklungsarbeit, über die Anwendung etablierter bautechnischer bzw. bauwissenschaftlicher Regeln hinausgehende neuartige Problemlösungen zu entwickeln, zum Verständnis für bestehende bzw. neu zu errichtende Baukonstruktionen, ihre wissenschaftlich fundierten Kenntnisse und Methoden selbständig anzuwenden, zum interdisziplinären Arbeiten.
  • Schlagwörter
    Stahlbau, Holzbau, Verbundbau, Straßenbau, Bahnbau, Geotechnik, Bauwerkserhaltung, Baustoffe, Grundwassermanagement
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren