1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. Uni Duisburg-Essen/Essen
  6. Fakultät für Ingenieurwissenschaften
  7. Sustainable Urban Technologies (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Sustainable Urban Technologies (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Wasser; Stadtentwicklung; Logistik
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Kultur- und Gesellschaftswissenschaften (10)
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 34
Studienanfänger pro Jahr 10
Absolventen pro Jahr 3 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 13/14 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 59:41 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 68,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Von 9 Studienmodulen sind 4 aus dem Bereich der Sozial- und Kulturwissenschaften zu wählen. Ein mindestens dreimonatiges Berufspraktikum ist bei regionalen, nationalen oder internationalen Unternehmen, Organisationen, Kommunen oder Verbänden zu absolvieren. Acht beteiligte Fakultäten ermöglichen die Auswahl eines breiten Wahlpflichtprogramms. Bei insgesamt breiter interdisziplinärer Ausbildung stellt das Angebot an Wahlpflichtveranstaltungen sicher, dass die Studierenden im Verlauf des Studiums jeweils eigene Schwerpunkte setzen und ein individuelles Berufsprofil ausbilden können.
  • Fachliche Schwerpunkte
    nachhaltige Stadtplanung, Urbane Infrastrukturen im Allgemeinen, Logistik, Technologiemanagement, Stadtökologie u.-klimatologie, Energiewirtschaft
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studierende lernen, komplexe und für sie neuartige urbane Problemlagen eigenständig in einem fachlich heterogenen Feld zu identifizieren, mit geeigneten Methoden zu beschreiben, zu analysieren und Problemlösungsstrategien zu entwerfen; ausgebildet werden international kommunikations- und handlungsfähige Experten zur Mitwirkung in komplexen urbanen Entwicklungsvorhaben; es werden Kenntnisse in den Bereichen nachhaltige u.a. Stadtplanung, Logistik, Stadtökologie und zukunftsorientierte Stadtplanungskonzepte vermittelt
  • Schlagwörter
    Sustainability, Sustainable Urban Process, Interdisciplinary Urban Process, Urban Development, Infrastructure and Ecology
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren