1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. Karlsruher Inst. f. Technologie KIT
  6. Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften
  7. Bauingenieurwesen (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Bauingenieurwesen (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (27)
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 993
Studienanfänger pro Jahr 361
Absolventen pro Jahr 193
Abschlüsse in angemessener Zeit 74,1 %
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die grundlagenorientierte, breite Ausrichtung des Studienganges befähigt die Studierenden, später in allen Bereichen des Bauingenieurwesens tätig zu werden. Im Bachelorstudium sind alle relevanten Fachrichtungen des Bauingenieurwesens zu belegen (Konstruktiver Ingenieurbau, Wasser und Umwelt, Mobilität und Infrastruktur, Technologie und Management im Baubetrieb, Geotechnisches Ingenieurwesen). Das Belegen von Wahlmodulen aus diesen Fachrichtungen und ein freiwilliges "Zusatzstudium" (max. 30 LP) erlaubt eine weiterführende Spezialisierung/Qualifikation.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vermittlung von Kenntnissen und Methoden aus der gesamten Breite des Bauingenieurwesens als Basis zur späteren Vertiefung in jeder Ausprägung des Berufsbilds; Schlüsselqualifikationen im Umfang von 6 Credits obligartorisch, frei wählbar aus diversen Angeboten am KIT (HoC, ZAK); Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen zu den Themen Planungsmethodik, Projektmanagement, Planen-Entwerfen-Konstruieren; Projektarbeit in Kleingruppen als Bestandteil einzelner Wahlpflichtveranstaltungen; Präsentation und Diskussion der Abschlussarbeit
  • Schlagwörter
    Ingenieurbau, Betonbau, Stahlbau, Holzbau, Wasserbau, Wasserwirtschaft, Verkehr, Mobilität, Infrastruktur, Umwelt, Lebenszyklusmanagement, Facilitymanagement, Baubetrieb, Baumanagement, Geotechnik, Grundbau
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren