1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HAWK in Hildesheim
  6. Fakultät Bauen und Erhalten
  7. Bauingenieurwesen (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Bauingenieurwesen (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Konstruktiver Ingenierubau (90); Wasser u. Verkehrswesen (90)
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 0
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr 9 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Profilierung wird in 2 Vertiefungsrichtungen (konstruktiver Ingenieurbau sowie Wasser- und Verkehrswesen angeboten, optional breitgefächertes Querschnittsstudium möglich; weiterer Schwerpunkt im Bereich Energie und Umwelt; praxisorientiertes Masterstudium; Lehrende kommen in der Regel aus leitender Funktion in der Praxis (Baufirmen, Ingenieurbüros pp.) an die Hochschule; kleine Arbeitsgruppen erlauben seminaristische Veranstaltungsformen mit umfangreicher Eigenbeteiligung der Studierenden; Abschlussarbeiten werden fast ausschließlich mit konkreten Aufgabenstellungen aus der Praxis bearbeitet.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Konstruktiver Ingenieurbau; Wasser- und Verkehrswesen; Energie und Umwelt
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ausbau der Basisausbildung durch Vertiefung im praxisorientierten Masterprogramm; geeignet für Absolvent/inn/en aus Bachelorprogrammen Bauingenieur- und Holzingenieurwesen (mit BA-Vertiefungsrichtung konstruktiver Holzbau); Fortsetzung des teamorientierten Arbeitens im Projektmodul der zugehörigen Vertiefungsrichtung mit wechselnden, aktuellen Aufgabenstellungen; Anregung zu weitgehend selbstständigem Arbeiten; häufig seminaristische Modularbeit in kleinen Gruppen; Abschlussarbeiten regelmäßig mit Praxisaufgaben in Kooperation mit externen Fachkolleg/inn/en.
  • Schlagwörter
    Spannbeton, Fertigteile, Brücken, Finite Elemente, Mobilität, Betonsanierung, Geomatik, Geotechnik, Anlagenbau, Gewässerschutz, Wasserwirtschaft, Bauphysik, Gebäudetechnik, nachhaltiges Bauen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren