1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HS Koblenz
  6. Fachbereich Bauwesen
  7. Wasser- und Infrastrukturmanagement (B)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Wasser- und Infrastrukturmanagement (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Wassermanagement (30); Infrastrukturmanagement (30)
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 1,0

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 106
Studienanfänger pro Jahr 53
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 72:28 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 4,2 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Neben einer fundierten wissenschaftlichen Ausbildung im Bauingenieurwesen haben die Studierenden die Möglichkeit der Spezialisierung durch die Wahl der Vertiefungsrichtungen Wasser- oder Infrastrukturmanagement, die ein Studium mit interdisziplinären Kenntnissen ermöglichen. Der gender- und diversityorientierte Studiengang zeichnet sich durch ein innovatives didaktisches Konzept, durch die ganzheitliche Einbeziehung von Gender- und Diversity-Aspekten und die umfangreiche Förderung von sozialen und persönlichen Kompetenzen sowie Handlungskompetenzen und überfachliche Qualifikationen aus.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Absolventen sind in der Lage, betriebswirtschftliche und ökologische Aspekte in der Bearbeitung von Planungsaufgaben im Bereich Wasserwirtschafts-, Wasserbau- und Verkehrsinfrastrukturplanung zu beachten. Hierfür erlangen sie die Fähigkeit, sich in neue Themen einarbeiten zu können, teamfähig zu sein und interdisziplinär arbeiten zu können. Neben den klassischen fachlichen Kernkompetenzen werden den Studierenden vertieftes Wissen in Infrastruktur und Wasserwesen vermittelt. In allen Lehrveranstaltungen werden soziale und persönliche Kompetenzen sowie Handlungskompetenzen gefördert.
  • Schlagwörter
    Wassermanagement, Verkehrswesen, Infrastrukturmanagement

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren