1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. TU München
  6. Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt
  7. Umweltingenieurwesen (MSc.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Umweltingenieurwesen (MSc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Urban Environments and Transportation (60); Environmental Hazards and Resources Management (60); Environmental Quality and Renewable Energy (60); Energieeffizienz und. Nachhaltigkeit von Gebäuden (60)  
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Bauingenieurwesen (8), Geodäsie (8), Geologie (8)
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 265
Studienanfänger pro Jahr 124
Absolventen pro Jahr 62
Abschlüsse in angemessener Zeit 45,2 %
Geschlechterverhältnis 56:44 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 32,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang befasst sich im Kern mit genau den Wechselwirkungen zwischen Menschlicher Aktivität und Umwelt. Dabei gilt es nicht nur diese zu verstehen und zu beschreiben sondern auch Strategien und Maßnahmen zu entwickeln um ihre Auswirkungen in eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Richtung zu lenken. Die Schwerpunkte des Studiums lassen sich anhand der drei Elemente Boden, Luft und Wasser und ihrer Wechselwirkungen mit der technischen Welt verdeutlichen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Urban Environments and Transportation; Environmental Hazards and Resources Management; Environmental Quality and Renewable Energy; Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von Gebäuden  
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolventen des Umweltingenieurwesens sind unabhängig von der gewählten Studienrichtung in der Lage, ingenieurwissenschaftliche Aufgabenstellungen systematisch zu strukturieren und methodische Lösungsansätze unter Integration ökologischer und ökonomischer Aspekte im Sinne eines integralen Planens zu erarbeiten. Durch die vermittelten übergreifenden Grundlagen, Methoden und Technologien besitzen die Absolventen ein fundiertes und fachübergreifendes Wissen zu Methoden der Gewinnung von umweltrelevanten Daten. Sie sind befähigt an der Weiterentwicklung des Instrumentariums zu arbeiten.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren