1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HFT Stuttgart
  6. Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft
  7. Infrastrukturmanagement (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Infrastrukturmanagement (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Unternehmensführung (12)
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 273
Studienanfänger pro Jahr 94
Absolventen pro Jahr 59
Abschlüsse in angemessener Zeit 96,6 %
Geschlechterverhältnis 69:31 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang mit dem Abschluss als Bachelor of Engineering bietet und kombiniert eine Vielzahl von Fächern aus den Bereichen Bauwesen und Wirtschaftswissenschaften. Dazu gehören unter anderem Energieversorgung, Ver- und Entsorgung, Projektmanagement, Verkehrswesen, Stadtplanung und Stadtgestaltung, Rechtswesen und Wirtschaftslehren. Das Studium konzentriert sich auf die Aufgabe des Infrastrukturmanagers, die Schnittstellen zwischen den an Infrastrukturprojekten Beteiligten miteinander zu verbinden und so einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Verzahnung von Lehre und Praxis im Studium stellt sicher, dass Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnete Fachkenntnisse erwerben und zugleich die Fähigkeit besitzen, Methoden und Erkenntnisse zielgerichtet anzuwenden. Durch den Aufbau von Schlüsselqualifikationen und den Erwerb einer Fremdsprache wird der Einsatz in Unternehmen und im Ausland erleichtert. Im Hauptstudium gehört eine 3-tägige Exkursion zum Curriculum. Im 4. Semester ist ein betreutes Praxissemester vorgesehen. In interdisziplinären Projekten wird an konkreten Fragestellungen aus der Praxis gearbeitet.
  • Schlagwörter
    Verkehrsingenieurwesen, Energieversorgung, Wasserversorgung, Bevölkerungssschutz
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren