1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HFT Stuttgart
  6. Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft
  7. Grundbau/Tunnelbau (M.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Grundbau/Tunnelbau (M.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 25
Studienanfänger pro Jahr 14
Absolventen pro Jahr 16
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 60:40 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 28,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master-Studiengang Grundbau/Tunnelbau ist ein anwendungsorientierter Studiengang, der auf einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss als Bauingenieur mit konstruktiv-geotechnischer Vertiefung bzw. Schwerpunktbildung aufbaut. Er richtet sich an Bauingenieure, die im Umgang mit dem Untergrund bei jeder Baumaßnahme eine neue interessante Herausforderung und darin eine besondere berufliche Entwicklungsmöglichkeit sehen. Das Studium kann entweder in Vollzeit über drei Semester oder berufsbegleitend in Teilzeit über fünf Semester absolviert werden.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Numerische Verfahren, Bauverfahren im Tumnnelbau und Mess- und Beobachtungsmethoden
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der vielschichtige Stoff wird in unterschiedlichen Lehr- und Lernformen praxisnah vermittelt, wobei dem projektbezogenen Arbeiten besonderes Gewicht zukommt. Neben den rein fachlichen Kompetenzen wird die Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten und Arbeiten in komplexen Systemen gezielt gefördert. Das betreute eigenständige Lernen stellt eine wichtige Komponente dar.
  • Schlagwörter
    Tiefbau, Spezialtiefbau, Numerische Verfahren, Geotechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren