1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 2: Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
  7. Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Immobilientechnik (Architektur, Maschinenbau) (9), Wirtschaftswiss. (9), Immobilienrecht (6)
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 328
Studienanfänger pro Jahr 67
Absolventen pro Jahr 59
Abschlüsse in angemessener Zeit 83,1 %
Geschlechterverhältnis 50:50 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 0/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Bachelor-Studiengang Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft versteht sich als eine Querschnittsdisziplin und setzt sich ganzheitlich mit den Lebenszyklusphasen einer Immobilie auseinander. Dies schließt ingenieur- und wirtschaftswissenschaftliche, ökologische, planerische sowie rechtliche Aspekte einer Immobilie ein, die interdisziplinär betrachtet und behandelt werden. Die Studierenden erwerben ein fundiertes Grundlagenwissen in Ingenieurwissenschaften, der Betriebs- und Volkswirtschaft sowie rechtlichen Aspekten der Bau- und Immobilienwirtschaft.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel der Ausbildung ist es, nicht nur die Planung und Herstellung von Gebäuden zu lehren, sondern auch zeitlich vor- und nachgelagerte Lebensphasen der Immobilie zu beherrschen und wirtschaftlich zu organisieren. Der in der Bau- und Immobilienwirtschaft tätige Bachelor of Science wird in sämtliche Probleme eingewiesen, mit denen er in seinem Beruf konfrontiert wird. Hierbei sind auch externe Fachleute einbezogen, die konkretes Praxiswissen vermitteln.
  • Schlagwörter
    Immobilie, Projektmanagement, Wirtschaft, Technik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren