1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HS RheinMain/Wiesbaden
  6. Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen
  7. Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen (M.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen (M.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Landschaftsarchitektur (120); Stadtplanung (120); Verkehr (120); Ressourcen (120); Wasserwirtschaft, Infrastruktur (120)
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Geomatik (35), Landschaftarchitektur (30)
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 157
Studienanfänger pro Jahr 54
Absolventen pro Jahr 42
Abschlüsse in angemessener Zeit 33,3 %
Geschlechterverhältnis 42:58 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 5,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 3,9 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 0/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    UMSB ein gemeins. Studienangebot der Frankfurt University of Applied Sciences, der Hochschule RheinMain u. der Hochschule Geisenheim. Der Studiengang bündelt die Kompetenzen der drei Hochschulen in den Bereichen Stadtplanung, Ressourcen u. Infrastruktur, Landschaftsarchitektur und Stadtökologie. Das Studienprogramm bereitet in einer interdisz. Herangehensweise auf Aufgaben in der Stadt-, Landschafts- u. Infrastrukturplanung sowie dem Umweltmanagement vor. Es vermittelt Inhalte und Methoden, um den Herausforderungen des räuml., sozialen u. klimat. Wandels in Ballungsräumen zu begegnen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Verkehr, Ressourcen, Wasserwirtschaft, Infrastruktur
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel ist die Zusatzqualifikation M.Eng. in den für Ballungsräume maßgeblichen Aufgaben des Umweltmanagements, der Infrastruktur- sowie der Stadt- und Landschaftsplanung, etwa in den Bereichen Quartiers- und Stadtentwicklung, Regionalplanung, Naturschutz, Freiraumsicherung und Grünplanung, Wasserwirtschaft, Ressourcen- und Verkehrs- bzw. Mobilitätsmanagement. Zielgruppen sind AbsolventInnen aus grundständigen Studiengängen der raum- und umweltbez. Disziplinen, die eine interdisziplinäre Vertiefung und Erweiterung ihrer fachlichen Kompetenzen sowie den Erwerb von Managementkompetenzen anzustreben.
  • Schlagwörter
    Wasserwirtschaft, Landschaft, Umwelt, Verkehr, Stadtplanung, Ressourcenmanagement, Siedlungswasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Energiewirtschaft, Projektmanagement
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren