1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Berlin
  6. Fakultät III: Prozesswissenschaften
  7. Regenerative Energiesysteme (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Regenerative Energiesysteme (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 45 Credits in Pflichtmodulen, 68 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Umwelttechnik (8)
Credits für Laborpraktika 24,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 132
Studienanfänger pro Jahr 41
Absolventen pro Jahr 37
Abschlüsse in angemessener Zeit 43,2 %
Geschlechterverhältnis 74:26 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 23,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Absolventinnen und Absolventen des Masterstudienganges Regenerative Energiesysteme verfügen über die Methoden und Kenntnisse, die zur Lösung von technischen Aufgaben aus dem Bereich der Technik erneuerbarer Energien notwendig sind; sind in der Lage, erneuerbare Energien Hand in Hand mit klassischen Energietechniken anzuwenden und in umweltschonende Energieversorgungssysteme zu integrieren; können erneuerbare Energietechniken im Zusammenspiel mit konventionellen Energietechniken planen und bewerten und entsprechende Systeme entwerfen, auslegen und optimieren.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Photovoltaik, Windenergietechnik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Besonderer Fokus liegt auch auf der Vermittlung detaillierter grundlegender und anwendungsorientierter Kenntnisse der Photovoltaik- und Windenergietechnik und der zugehörigen elektrischen Systemtechnik, der Umwandlungsmethoden für biogene Stoffe und der thermodynamischen und chemisch-physikalischen Voraussetzungen hierzu. Ziel ist es, erneuerbare Energien Hand in Hand mit klassischen Energietechniken anzuwenden, diese in umweltschonende Energieversorgungssysteme zu integrieren und energietechnische Innovationen zu entwickeln. Starker Praxisbezug, breiter Vertiefungsbereich, Exkursion.
  • Schlagwörter
    Nachhaltigkeit, Energieumwandlung, Kraftwerke, Umwelt, Technik, Alternative Energien, Solaranlagen, Brennstoffzellen, Stoffveredlung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren