1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. FH Bielefeld
  6. Fachbereich Ingenieurwissenschaften / Mathematik
  7. Regenerative Energien (B)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Regenerative Energien (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 185 Credits in Pflichtmodulen, 25 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Energieerzeugungssysteme; Energieeffiziente Systeme
Fachausrichtung
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Englisch (10), BWL (15)
Credits für Laborpraktika 25,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 263
Studienanfänger pro Jahr 63
Absolventen pro Jahr 35
Abschlüsse in angemessener Zeit 68,6 %
Geschlechterverhältnis 87:13 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Studierende können im Vertiefungsstudium zwischen den beiden Studienrichtungen "Energieeffiziente Systeme" u. "Energieerzeugungssysteme" wählen. Erwerb von technischen Kenntnissen, planungs- und managementorientiertem Fachwissen sowie Fremdsprachen. Die Studierenden absolvieren eine Praxisphase in einem Unternehmen. Einbindung in die Forschungsschwerpunkte.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel ist es, anwendungsorientierte Ingenieurinnen und Ingenieure für den interdisziplinären Markt der Regenerativen Energien, insbesondere für Energieerzeugungssysteme und energieeffiziente Systeme, auszubilden. Das Studium befähigt selbstständig auf der Basis des erworbenen Wissens Lösungsstrategien, Methoden und Verfahren einzusetzen, weiter zu entwickeln und auf neue Anwendungsgebiete und Problemstellungen zu übertragen. Im Modul Produkt-Risikomanagement wird seitens der Lehrenden (Technik und BWL) sowie der Studierenden (mit Wirtschaftsingenieuren) der interdisziplinäre Austausch gelebt.
  • Schlagwörter
    Energieeffiziente Systeme, Energieerzeugungssysteme, Regenerative Energien, Energieeffizienz
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren