1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. BTU Cottbus-Senftenberg/Cottbus
  6. Fakultät 3: Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme
  7. Maschinenbau (Mas)
che
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Maschinenbau (Mas)


Allgemeines
Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 6 Credits in Pflichtmodulen, 114 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Energietechnik, Fahrzeug- und Antriebstechnik, Triebswerkstechnik, Virtuelle Produktion
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik und Naturwissenschaften (12), Wirtschafts- und Sozialwiss. (6)
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 150
Studienanfänger pro Jahr 42
Absolventen pro Jahr 67
Abschlüsse in angemessener Zeit 79,1 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 13 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 14 %
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studienrichtung Triebwerkstechnik verbindet in vorbildlicher Weise die akademische Vermittlung von Grundlagen mit dem Expertenwissen aus der Praxis durch Einbeziehung von Lehrenden der beteiligten Triebwerkshersteller Rolls-Royce Deutschland und MTU. Dadurch haben Studierende die Möglichkeiten des direkten Kontakts, um Praktika oder Abschlussarbeiten in den beiden Firmen zu vereinbaren. Außerdem besteht die Möglichkeit, als studentische Hilfskräfte parallel zum Studium in aktuelle Forschungsprojekte des bundesweit ersten University Technology Center von Rolls Royce eingebunden zu werden.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Fahrzeug- und Antriebstechnik, Triebwerkstechnik, Leichtbau & Design, virtuelle Produktion, Energietechnik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium mit einem stärker forschungsorientierten Profil soll die Studierenden befähigen, aufbauend auf solidem Fachwissen und ausgeprägten Fertigkeiten sowie Kenntnissen der Instrumentarien und Methoden des Maschinenbaus, eigenständig wissenschaftlich zu arbeiten, wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch einzuordnen, eigene weiterführende Beiträge auf dem Gebiet des Maschinenbaus zu erbringen sowie Führungsaufgaben zu übernehmen.
  • Schlagwörter
    Fahrzeugtechnik, Triebwerkstechnik, Leichtbau, Virtuelle Produktion
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren