1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. TU Dortmund
  6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Elektrotechnik und Informationstechnik (B.Sc.)
che
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik und Informationstechnik (B.Sc.)


Allgemeines
Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 153 Credits in Pflichtmodulen, 27 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Elektrische Energietechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Mikrosystemtechnik und Mikroelektronik
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (27), Informatik (12), Physik (9)
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika 14,0
Informationen zum Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 584
Studienanfänger pro Jahr 155
Absolventen pro Jahr 60
Abschlüsse in angemessener Zeit 71,7 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 11 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Intensive Betreuung: alle Übungen im Bachelor in Kleingruppen (max. 25 Studierende), umfangreiches Tutoren-/Mentorenprogramm; Praxisorientierte Ausbildung: sehr gut ausgestattete Laborpraktika in kleinen Teams (typischerweise max. 3 Studierende pro Versuchsaufbau); Vermittlung von SoftSkills durchgängig integriert in die fachbezogenen Lehrveranstaltungen; Flexible Integration von Auslandsaufenthalten; Umfangreiche Bestenförderung durch Förderpreise und Stipendien; Praxisnähe durch Industriepraktikum; Attraktive Themen für Abschlussarbeiten durch Einbindung in laufende Forschungsarbeiten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studiums ist es, die erforderlichen, fachlichen Grundlagen, Fähigkeiten und Methoden zur Durchführung und Beurteilung von Ingenieurtätigkeiten zu erwerben. In der Lehre werden Praktika und Planspiele zur praxisnahen Vermittlung der Inhalte genutzt. Alle Studierenden des Studiengangs erbringen im Studium Leistungen im Rahmen eines mindestens zwölfwöchigen Industriepraktikums. Die Praktikumsanforderungen sind so definiert, dass mindestens drei verschiedene Bereiche der Ingenieurtätigkeit durchlaufen werden sollen. Im Praktikum werden u.a. auch Handlungs-, Methoden- und Sozialkompetenz gefördert.
  • Schlagwörter
    Energietechnik, Informationstechnik , Nachrichtentechnik, Bildverarbeitung, Automatisierungstechnik, Regelungstechnik , Mikroelektronik, Hochfrequenztechnik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren