1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. HS Fulda
  6. Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Elektrotechnik und Informationstechnik (B.Eng.)
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik und Informationstechnik (B.Eng.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik - HS Fulda


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Lehrprofil 200 Credits in Pflichtmodulen, 10 in Wahlpflichtmodulen. Vertiefungen: Automation und Robotik / Computer Engineering
Praxiselemente im Studiengang 15 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 10 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 56 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 153
Studienanfänger pro Jahr 28
Absolventen pro Jahr 17
Abschlüsse in angemessener Zeit 65,4 %
Geschlechterverhältnis 91:9 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 40 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 12/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vertiefungsmöglichkeiten (Automation und Robotik / Computer Engineering), die ab dem 5. Semester, mit insgesamt 90 ECTS von 210 ECTS, belegt werden können. Über Praktika und praktische Tätigkeiten direkter Anwendungsbezug der erworbenen Kompetenzen. Die Studierenden werden in Hardware- und Softwareentwicklung ausgebildet. Zusätzlich wird gefordert über den fachlichen Tellerrand hinaus zu denken und mit Teams aus unterschiedlichen Bereichen neue Konzeptideen und Lösungen zu entwickeln. Studienvariante mit verlängerter und durch Mentoriate begleiteter Studieneingangsphase möglich.
  • Außercurriculare Angebote
    für Erstsemesterstudierende: Informations- und Einführungsveranstaltungen, Vorkurse für Mathematik und Technik, Studienberatung, Mentoringprogramm; Praxisreferat: Beratung und Unterstützung bei Stellensuche und Bewerbung, Betreuung während Praxisphasen, Durchführung von Infoveranstaltungen zu Praktika, Fach- und Jobmessebesuche, Exkursionen und Firmenbesichtigungen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren