1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. HS Mittweida
  6. Fakultät Ingenieurwissenschaften
  7. Elektrotechnik (M.Sc.)
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik (M.Sc.) Fakultät Ingenieurwissenschaften - HS Mittweida


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil keine Angabe
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang 50 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 40
Studienanfänger pro Jahr 27
Absolventen pro Jahr 14
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da Studienangebot in Umstrukturierung
Mittlere Studiendauer <10 Absolventen im WS 2017/18
Geschlechterverhältnis 82:18 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 42,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 8,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil
Internationale Ausrichtung des Studiengangs Indikator nicht ausgewiesen; Fachbereich nicht gerankt

Zulassung

Zulassungsmodus keine Zulassungsbeschränkung, 25 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Absolventen des Masterstudiengangs haben fundierte theoretische, anwendungsbereite praktische sowie übergreifende Fachkenntnisse auf den Gebieten der Elektro- und Informationstechnik. Sie sind in der Lage, komplexe Probleme aus verschiedenen Bereichen der Wissenschaft, Technik und Wirtschaft zu analysieren, mathematische Modelle zu entwickeln, Algorithmen zu entwerfen und die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz der von ihnen entwickelten Algorithmen und Simulationsverfahren einzuschätzen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren