1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. TU Hamburg
  6. Studiendekanat Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Elektrotechnik (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 84 Credits in Pflichtmodulen, 36 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: HF-Technik, Optik und Elektromagne-tische Verträglichkeit, Medizintechnik, Nachrichten- und Kommunikationstechnik, Nanoelektronik und Mikrosystemtechnik, Regelungs- und Energietechnik
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Betriebswirtschaftslehre (6), nicht-technische Fächer (6), techn. Fächer (18)
Credits für Laborpraktika 4,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 116
Studienanfänger pro Jahr 36
Absolventen pro Jahr 23
Abschlüsse in angemessener Zeit 82,6 %
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 10,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang startet mit mehreren Pflichtveranstaltungen, die die Vertiefungsrichtungen vorbereiten (1. Semester). Im 2. und 3. Semester erfolgt darauf aufbauend die Vertiefung in einem von fünf Feldern. Technische Ergänzungskurse im Umfang von 12 ECTS können dazu frei gewählt werden und erlauben den Studierenden eine persönliche, über den Fachbereich hinausgehende Gestaltung ihres Studiums. Praktische Anteile sind in viele Module direkt integriert.
  • Fachliche Schwerpunkte
    HF-Technik, Optik und Elektromagnetische Verträglichkeit; Medizintechnik; Nachrichten- und Kommunikationstechnik; Nanoelektronik und Mikrosystemtechnik; Regelungs- und Energietechnik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium der Elektrotechnik mit Abschluss Master of Science bereitet seine Absolventinnen und Absolventen auf führende Positionen in der elektrotechnischen Industrie und auf selbständiges Arbeiten in der Forschung vor. Die Master-Ausbildung ist dementsprechend gekennzeichnet durch eine wissenschaftliche Ausrichtung, inhaltliche Schwerpunktbildung und die Vermittlung von effektiven, strukturierten, interdisziplinären Arbeitsmethoden. Die inhaltlichen Schwerpunkte sind eng verknüpft mit den aktuellen Forschungsthemen der Institute des Studiendekanates.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren