1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni Ulm
  6. Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie
  7. Elektrotechnik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (12)
Credits für Laborpraktika 22,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 108
Studienanfänger pro Jahr 27
Absolventen pro Jahr 21
Abschlüsse in angemessener Zeit 47,6 %
Geschlechterverhältnis 93:7 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 14,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Studium ist in 5 Modulgruppen strukturiert und bietet so eine sehr große Flexibilität bei der Wahl der Module. Zur Orientierung sind Schwerpunkte in den Gebieten Kommunikationstechnik, Hardware-Systeme, Regelungstechnik oder Energietechnik, Technologien in Mikro-, Nano- und Optoelektronik oder der Sensorik und bildgebenden Verfahren für biomedizinische Anwendungen definiert. Knapp 50% der Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Hardware Systems Engineering; Kommunikationstechnik; Mikro-, Nano- und Optoelektronik; Automatisierungs- und Energietechnik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Masterarbeit mit Verteidigungsvortrag; Industriepraxis (WP); Projekt und Wettbewerb Carolocup (WP); Seminare; englischsprachige Lehrveranstaltungen; Skripte und Literatur häufig in englischer Sprache; Projektpraktika; gut integrierte und unterstützte sehr aktive Fachschaft; Arbeitskreise wie AKIK (Arbeitskreis Industriekontakte der u.A. Exkursionen zu unterschiedlichsten Firmen organisiert), IAESTE etc.
  • Schlagwörter
    Kommunikationstechnik, Hardware-Systeme, Regelungstechnik, Energietechnik, Mikroelektronik, Nanoelektronik, Optoelektronik, Sensorik, Nachrichtentechnik, Automatisierung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren