1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni Wuppertal
  6. Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik
  7. Informationstechnologie (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Informationstechnologie (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 111 Credits in Pflichtmodulen, 69 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Systems and Components; Information Science; Computing; Eingebettete Systeme; Hardware-/Software-/Internet-Technologie; Bild- und Audioverarbeitung; Kommunikationstechnologie; Elektronik; Mathematik für Industrie und Dienstleistungen
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (45), Informatik (36), Physik (9)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 530
Studienanfänger pro Jahr 204
Absolventen pro Jahr 18
Abschlüsse in angemessener Zeit 38,9 %
Geschlechterverhältnis 71:29 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die drei modularisierten Studienschwerpunkte des Bachelor-Studienganges IT (Information Science, Systems and Components und Computing) decken folgende wesentlichen Themenfelder ab: Software-Engineering, Software-Technologien, Internet-Technologien, Telekommunikation (Mobilfunk, Daten- und Kommunikationsnetze), Wissenschaftliches Rechnen, Multimedia, Hardware, Künstliche Intelligenz, Prozess-Informatik. Der deutliche Anwendungsbezug, eine starke Hardware-Orientierung und die Interdisziplinarität werden als besondere Charakteristika gegenüber einem klassischen Informatikstudiengang verstanden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Feld der Informationstechnologie umfasst weit mehr, als die klassischen Studiengänge Informatik oder Elektrotechnik abdecken können. Mit dem speziell für IT-Berufe entwickelten Studienmodell sollen junge Leute fit für einen attraktiven Arbeitsmarkt gemacht werden. Der IT-Studiengang wird durch Experten der Fachbereiche Elektrotechnik, Informationstechnik, Medientechnik und Mathematik getragen. Die internationale Ausrichtung nach dem Bachelor-/Master-Modell entspricht den Anforderungen aus der Globalisierung der IT-Branche.
  • Schlagwörter
    Informatik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Medientechnik, Kommunikationstechnik , Softwaretechnologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren