1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni Magdeburg
  6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Mechatronik (B)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Mechatronik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 190 Credits in Pflichtmodulen, 20 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Mechatronik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (19), Naturwiss. (12), Informatik (17)
Credits für Laborpraktika 20,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 77
Studienanfänger pro Jahr 36
Absolventen pro Jahr 9 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 97:3 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ing.wissenschaften haben eine gemeinsame Basis, die sich in einem weitgehend einheitlichen Theoriegebäude und einer physikalischen Denkweise bei der Lösung techn. Probleme widerspiegelt. Die Mechatronik führt die wesentlichen Methoden und Grundlagen aus Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik zusammen. Der Mechatronikingenieur ist damit universell einsetzbar und in allen drei Gebieten ein gefragter Fachmann, dem es stets leicht fallen wird, sich in neue disziplinübergreifende Aufg abenstellungen einzuarbeiten. Die Mechatronik: Denken über die Teildisziplinen hinaus, Auch: dualer SG.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Mechatronik ist ein interdisziplinäres systemorientiertes Fach an den Schnittstellen zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Deren Grundlagen und wesentliche Anwendungsfelder werden theoretisch fundiert und praxisnah vermittelt. Interessante Anwendungsschwerpunkte im Umfeld der Forschungsschwerpunkte sowie sehr gute Kooperationsmöglichkeiten mit regionalen, nationalen und internationalen Unternehmen unterstützen den erfolgreichen Übergang vom Studium in ein breites Feld interessanter und zukunftssicherer Berufe oder die weitere Qualifizierung im Masterstudiengang Mechatronik.
  • Schlagwörter
    Mechatronik, Roboter, Elektrische Antriebe, Signale und Systeme Adaptronik, Eingebettete Systeme, Messtechnik, Sensorik, Technische Mechanik, Fahrzeugtechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren