1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni Magdeburg
  6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Systemtechnik und Technische Kybernetik (B)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Systemtechnik und Technische Kybernetik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 190 Credits in Pflichtmodulen, 20 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (20), Naturwiss. (42), Informatik (7)
Credits für Laborpraktika 16,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 49
Studienanfänger pro Jahr 10
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit 54,5 %
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Zentrum steht neben der Vermittlung soliden mathematischen und ingenieurwissenschaftlichen Wissens die Vermittlung einer Systemsichtweise und kybernetischer Methoden der Regelung und Steuerung, der mathematischen Modellierung, der Simulation und Optimierung. Bereits im Studium spielt die Praxis eine wichtige Rolle. Hierzu werden verschiedene universitäre Fachpraktika angeboten. Darüber hinaus ist ein Industriepraktikum Bestandteil des Studiums.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studiums ist die Vermittlung ingenieurwissenschaftlicher Methodenkompetenzen und deren technische Anwendung. Die Kybernetik ist eine interdisziplinäre Systemwissenschaft und ermöglicht, komplexe Probleme aus unterschiedlichsten, auch nichttechnischen Anwendungsbereichen mit den selben mathematischen Methoden zu lösen. Die praktische Umsetzung kybernetischer Methoden ist heute ohne modernste Informationstechnologien nicht mehr denkbar. Deshalb vermittelt das Kybernetikstudium auch eine fundierte Informatikausbildung - ein weiterer Pluspunkt bei der Jobsuche.
  • Schlagwörter
    Systemtechnik, Kybernetik, Regelungstechnik, Messtechnik, Automatisierung, Optimierung, Simulation, Biotechnologie Modellbildung, Prozessdynamik, Verfahrenstechnik, Mikrorechner
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren