1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni Duisburg-Essen/Duisb.
  6. Fakultät Ingenieurwissenschaften
  7. Elektrotechnik und Informationstechnik (MA)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik und Informationstechnik (MA)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 60 Credits in Pflichtmodulen, 30 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Automatisierungstechnik; Elektrische Energietechnik; Technische Informatik; Mikro- und Optoelektronik; Nachrichtentechnik
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 10,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 104
Studienanfänger pro Jahr 77
Absolventen pro Jahr 29
Abschlüsse in angemessener Zeit 79,3 %
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Fundierte praxisrelevante theoretische Grundlagen, forschungsbezogen, 5 Vertiefungsrichtungen: Automatisierungstechnik, Elektrische Energietechnik, Technische Informatik, Mikro- und Optoelektronik, Nachrichtentechnik.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Automatisierungstechnik, Elektrische Energietechnik, Mikro- und Optoelektronik, Nachrichtentechnik, Technische Informatik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Master-Studiengang vertieft die Qualifikationen und vermittelt Fähigkeiten zu systematischem und wissenschaftlichem Arbeiten. Anwendungen und damit Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich nicht nur in der elektrotechnischen Industrie, in Informations- und Kommunikationstechnik und Energiewirtschaft, sondern auch in Maschinenbau, Kraftfahrzeug-Industrie, Luft- und Raumfahrt, Anlagenbau, Chemie und Verfahrenstechnik, Grundstoff- und Nahrungsmittelindustrie, Medizintechnik. Das Master-Studium bereitet insbesondere auf komplexere Forschungs- und Entwicklungs-Aufgaben sowie auf die Übernahme von Projekt- und Führungsverantwortung vor.
  • Schlagwörter
    Elektrische Energietechnik, Nachrichtentechnik, Technische Informatik, Automatisierungstechnik, Mikroelektronik, Photonik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren