1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. TU München
  6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Elektrotechnik und Informationstechnik (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik und Informationstechnik (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 42 Credits in Pflichtmodulen; Vertiefungen: Automation and Robotics; Bioengineering and Life Science; Communications Engineering and Signal Processing; Electric Circuits and Systems; Electromagnetics, Microwave Engineering, Measurements; Embedded and Computer Systems; Microelectronics and Nanoelectronics
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Informatik (12), Medizin (12), Materiallwiss. (10)
Credits für Laborpraktika 15,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 1.323
Studienanfänger pro Jahr 528
Absolventen pro Jahr 298
Abschlüsse in angemessener Zeit 77,5 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 26,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Wissenschaftlich orientiert; internationales Forschungsniveau; großes Lehrangebot in Englischer Sprache; inhaltlich flexible Gestaltung des Studiums; Studienstruktur ermöglicht gleichermaßen breit angelegtes Studium sowie tiefe Spezialisierung; Forschungspraxis; Vertiefungsrichtungen: Automation, Robotics, Bioengineering, Life Science, Communications Engineering, Signal Processing, Electric Circuits & Systems, Electromagnetics, Microwave Engineering, Measurements, Embedded & Computer Systems, Microelectonics, Nanoelectronics, Neuro Engineering, Power Engineering.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Automation and Robotics, Bioengineering and Life Science, Communications Engineering and Signal Processing, Electric Circuits and Systems, Electromagnetics, Microwave Engineering, and Measurements, Embedded and Computer Systems, Microelectronics and Nanoelectronics, Neuro-Engineering, Power Engineering
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Masterstudium ist mit dem Anspruch einer wissenschaftlich orientierten Ausbildung auf einem international wettbewerbsfähigen Forschungsniveau konzipiert. Vertieftes Fachwissen wird ergänzt durch Module der außerfachlichen Ergänzung (Fremdsprachen, BWL, Module zur Sozial- und Persönlichkeitskompetenz). Für die Studierenden besteht die Möglichkeit, ihre sechsmonatige Master Thesis im Rahmen einer Kooperation bei einem der Industriepartner anzufertigen.
  • Schlagwörter
    Energie, Systeme, Nano, Robotik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren