1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. TU Berlin
  6. Fakultät IV: Elektrotechnik und Informatik
  7. Elektrotechnik (MSc)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik (MSc)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 489
Studienanfänger pro Jahr 182
Absolventen pro Jahr 83
Abschlüsse in angemessener Zeit 55,4 %
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 33,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang Elektrotechnik eröffnet in vier Studienrichtungen ein weit gefächertes Angebot an wissenschaftlicher Vertiefung und Spezialisierung auf dem Gebiet der Elektrotechnik. In den Fachgebieten der Fakultät und mehreren mit der TU Berlin kooperierenden Forschungsinstituten ist schon während des Studiums eine Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen die Regel. Durch die Erweiterung von drei auf vier Semester ist das Pflichtpraktikum, das bisher Bestandteil des Bachelors war, nun Bestandteil des Masters.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Automatisierungstechnik; Elektrische Energietechnik; Elektronik, Photonik und Integrierte Systeme; Kommunikationssysteme
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Es werden fortgeschrittene und vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten der Elektrotechnik vermittelt. Die AbsolventInnen können diese sicher anwenden und kritisch reflektieren und sind befähigt, wissenschaftlich zu arbeiten. Projekte und Seminare fördern die Fähigkeit, wissenschaftlich-technische Probleme selbständig zu bearbeiten und forschungs- und anwendungsorientierte Projekte weitgehend eigenständig durchzuführen. Übergreifend werden analytische und kreative Fähigkeiten vermittelt, die für ingenieurwissenschaftliche Tätigkeiten sehr wichtig sind. Der Abschluss qualifiziert zur Promotion.
  • Schlagwörter
    Photonik, Photovoltaik, Lichttechnik, Medizintechnik, Mikrosystemtechnik, Regenerative Energien, Energietechnik, Elektronik, Kommunikationstechnik, Automatisierungstechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren