1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. FH Aachen/Jülich
  6. Fachbereich Medizintechnik und Technomathematik
  7. Biomedizinische Technik (B)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Biomedizinische Technik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 160 Credits in Pflichtmodulen, 20 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Konstruktionselemente (10)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 318
Studienanfänger pro Jahr 78
Absolventen pro Jahr 57
Abschlüsse in angemessener Zeit 71,9 %
Geschlechterverhältnis 58:42 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Aufgrund der interdisziplinären Ausbildung der Studierenden werden Bachelorabsolventen des Studiengangs „Biomedizinische Technik“ überall dort gefragt, wo Physik, Chemie, Biologie, Medizin und Ingenieurwissenschaften aufeinandertreffen. Das attraktive Studienangebot mit praxisorientierten Schwerpunkten, vielseitigen Kooperationen mit Industrie und Forschung, der Erfahrung eines Auslandssemesters und der Teilnahme an aktuellen Forschungstätigkeiten sichern unseren Absolventen eine hohe Akzeptanz in Forschung und Industrie.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die biomedizinische Technik baut auf den Grundlagen der Ingenieurwissenschaften auf und kombiniert damit medizinisches, technisches und biologisches Fachwissen. Denn nur in einer interdisziplinären Zusammenarbeit können Wissenschaftler für die Probleme, die aus der zunehmenden Technisierung der Medizin entstehen, passgenaue Lösungen entwickeln. Ganz nach persönlichem Interesse steht eine Auswahl in den Spezialgebieten Biophysik, Biomechanik, Biosensorik, Medizinische Bildgebung und Kardiotechnik. Abschluss des Studiums mit einem Praxisprojekt und Anfertigung der Bachelorarbeit.
  • Schlagwörter
    Praxissemester, Ingenieursstudium, biomedizinische Technik, physikalische Technik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren