1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. FH Aachen/Jülich
  6. Fachbereich Medizintechnik und Technomathematik
  7. Biomedical Engineering (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Biomedical Engineering (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 50 Credits in Pflichtmodulen, 70 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 95
Studienanfänger pro Jahr 27
Absolventen pro Jahr 28
Abschlüsse in angemessener Zeit 67,9 %
Geschlechterverhältnis 45:55 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 38,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang Biomedical Engineering ist ein interdisziplinärer und internationaler Studiengang mit einer stark forschungsorientierten Ausrichtung. Projekte und Inhalte richten sich stets nach den neuen Herausforderungen und Inhalten aus der Forschung und technologischen Entwicklungen. Anpassungskurse zu Beginn des Masterstudiums versuchen die ungleichen Qualifikationen externer Bewerber mit den internen zu egalisieren. Absolventen erlangen die notwendigen Voraussetzungen und Qualifikationen zur Durchführung einer Doktorarbeit.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Kardiotechnik, Artificial Organs, Biomechanik und Biosensorik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Den Studierenden wird das Wissen über aktuelle wissenschaftliche Technik vermittelt. Weiter ist die Hochschule an den vordersten Fronten der wissenschaftlichen Arbeit und an technischen Erneuerungen im Bereich der wissenschaflichen Kompetenzen tätig. Forschung in der biomedizinischen Technik entwickelt neue Lösungen in komplexen medizinischen und technischen Bereichen. Zahlreiche Exkursionen bieten den Studierenden erste Kontaktaufnahmen mit Firmen. Written Projects vertiefen die Einblicke in das zukünftige Berufsfeld.
  • Schlagwörter
    internationaler Studiengang, Kardiotechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren