1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Maschinenbau
  7. Maschinenbau/Mechanical and Process Engineering (Mas)
che
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Maschinenbau/Mechanical and Process Engineering (Mas)


Allgemeines
Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 6 Credits in Pflichtmodulen, 84 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 1144
Studienanfänger pro Jahr 353
Absolventen pro Jahr 306
Abschlüsse in angemessener Zeit 54,6 %
Geschlechterverhältnis 90:10 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 18 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 7 %
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Leitidee des Allgemeinen Maschinenbaus, große individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bei der Ausgestaltung des Studienplans (nur ein Pflichtfach), Schwerpunktbildung in zahlreiche Richtungen möglich (z.B. Fahrzeug-, Luftfahrt-, Produktionstechnik, Ergonomie), Anteil an aktivierenden Lehrformen mindestens 50%, intensive Kontakte zur Industrie und zu Partneruniversitäten weltweit, Anbindung an Exzellenzcluster (Smart Interfaces) und Sonderforschungsbereiche.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Darstellung der Vielfalt des Allgemeinen Maschinenbaus durch 27 Fachgebiete; Vermittlung von fundiertem Fachwissen im Rahmen tiefergehender Vorlesungen und Übungen; Heranführen an aktuelle Problemstellungen aus Forschung und Industrie im Rahmen von interdisziplinären Projekten; Förderung von Zusammenarbeit mit fachfremden Disziplinen durch Studium Generale; Einführung in internationales Umfeld durch breit gefächerte Austauschprogramme; Vertiefung wissenschaftlicher Methoden; Erlernen der Entwicklung neuartiger Produkte; Prozesse und Methoden; präzise Darstellung von wissenschaftlichen Ergebnissen.
  • Schlagwörter
    Mechanical Engineering, Allgemeiner Maschinenbau
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren