1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Aachen/Jülich
  6. Fachbereich Energietechnik
  7. Physikingenieurwesen (B, Praxissemester)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Physikingenieurwesen (B, Praxissemester)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 8 Semester
Lehrprofil 180 Credits in Pflichtmodulen, 60 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Physik (136), Informationstechnik (19)
Credits für Laborpraktika 31,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 5
Studienanfänger pro Jahr 0
Absolventen pro Jahr 0 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 80:20 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang ermöglicht ein fundiertes physikalisches Studium, ergänzt durch aktuelle Themen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Datenverarbeitung, Lasertechnik sowie Mikro- und Nanotechnologie. Industrieunternehmen schätzen die Absolventen als hochqualifizierte Experten, die universell und fachübergreifend eingesetzt werden können. Das Praxissemester wird üblicherweise in Forschungsinstituten oder in der Industrie geleistet.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das zur Bachelorprüfung führende Studium soll den Studierenden auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse insbesondere die anwendungsbezogenen Inhalte der im Studiengang Physikingenieurwesen vertretenen Fachgebiete vermitteln und sie befähigen, wissenschaftliche und ingenieurmäßige Methoden bei der Analyse technischer Vorgänge anzuwenden, praxisgerechte Problemlösungen zu erarbeiten und dabei auch außerfachliche Bezüge zu beachten.
  • Schlagwörter
    Physik, Optik, Laser, Nanotechnologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren