1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Bochum
  6. Fachbereich M - Mechatronik und Maschinenbau
  7. Maschinenbau (B. Eng., dual, ausbildungsbegleitend)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (B. Eng., dual, ausbildungsbegleitend)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs dualer Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 9 Semester
Lehrprofil 167 Credits in Pflichtmodulen, 43 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Produktion, Konstruktion, Internationales Ingenieurwesen, Mechatronische Systeme
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Elektrotechnik (6)
Credits für Laborpraktika 28,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 152
Studienanfänger pro Jahr 22
Absolventen pro Jahr 17
Abschlüsse in angemessener Zeit für duale Studiengänge nicht ausgewiesen
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Duales Studium; Basis ist der erfolgreich akkreditierte Studiengang Maschinenbau (B) der HS-Bochum; stark anwendungsbezogen; Vertiefungsrichtungen "Konstruktion" und "Produktion"; die Ressourcen des Fachbereiches hinsichtlich der Dozenten, des wissenschaftlichen Personals sowie des erforderlichen Umfelds sind vollständig und qualitativ hochwertig vorhanden; der starke Bezug zur nationalen wie auch zur internationalen industriellen Praxis und Forschung ist sichergestellt durch die langjährigen erfolgreichen Industriekontakte des Fachbereiches.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Sinngemäß wiedergegebenes Urteil der Akkreditierungsbehörde: Die anwendungsbezogenen Inhalte und der hohe Anteil der Praktika (Labore) befähigen dazu, ingenieurmäßige Aufgaben selbstständig zu lösen. Die Forderung nach der Vermittlung eines breiten Fachwissens sowie der Befähigung zur verantwortlichen Wahrnehmung von Aufgaben der Entwicklung und Produktion wird durch die ausgewogene Auswahl der Vorlesungsinhalte erfüllt. Die Ressourcen der beteiligten Fachbereiche hinsichtlich der Dozenten, des wissenschaftlichen Personals sowie des erforderlichen Umfelds sind vollständig und qualitativ hochwertig vorhanden.
  • Schlagwörter
    Konstruktion, Entwicklung, Fertigung, Produktion
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren