1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Chemnitz
  6. Fakultät für Maschinenbau
  7. Systems Engineering (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Systems Engineering (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 54 Credits in Pflichtmodulen, 36 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Fabrikbetrieb/Logistik, Technische Logistik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Elektrotechnik/Informationstechnik (18), BWL (20), Fremdsprache (8)
Credits für Laborpraktika 11,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 13
Studienanfänger pro Jahr 6
Absolventen pro Jahr 3 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 13/14 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 69:31 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 8,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die auf eine weit gefächerte Überblickskompetenz ausgerichtete Ausbildung ist ein Alleinstellungsmerkmal in der typischen Ingenieurausbildung. Mit der Experimentier- und Digitalfabrik steht eine Laborumgebung für die studentische Ausbildung zu Fabrikplanung, Fabrikbetrieb und Logistik zur Verfügung, diese umfasst z.B. die komplexe Problemlösung und Systemkonfiguration mit LEGO, die Durchführung von Planspielen und Kennenlernen von Materialflusstechnik, das Kennenlernen von Automatisierungstechnik, die Demonstration von Planungswerkzeugen und PPS-Systemen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Fabrikbetrieb/Logistik, Technische Logistik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ausbildung in anwendungsbezogenen Studienrichtungen und Vertiefungen; Masterarbeit im Unternehmen möglich; vertiefte Fremdsprachenausbildung; Vermittlung von Schlüsselkompetenzen (Teamarbeit, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation, Gesprächsführung, Präsentationstechniken, Kommunikation, Führungskompetenzen, Projektmanagement etc.); betriebswirtschaftliche Inhalte (Marketing, Controlling, Recht, Management); das Ausbildungsprofil gewährleistet einerseits eine Berufsbefähigung als Ingenieure erhalten und den Einsatz in Leitungsaufgaben, andererseits die Befähigung zur Promotion.
  • Schlagwörter
    Projektmanagement, Technische Logistik, Managementprozesse, Fabrikplanung

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren