1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Clausthal
  6. Fakultät für Mathematik / Informatik und Maschinenbau
  7. Maschinenbau (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Maschinenbau (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 54 Credits in Pflichtmodulen, 66 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Allgemeiner Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Materialtechnik, Mechatronik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik, Sprachen (9)
Credits für Laborpraktika 6,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 204
Studienanfänger pro Jahr 65
Absolventen pro Jahr 24
Abschlüsse in angemessener Zeit 41,7 %
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 61,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 1/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang erlaubt durch seine 4 Studienrichtungen "Allgemenier Maschinenbau", "Automatisierungstechnik", Materialtechnik" und Mechantronik" und die Wahl von Schwerpunktsfächern aus einem vielfächrigem Angebot eine sehr individuelle Schwerpunktsbildung. Das Fächerangebot orientiert sich stark an den Forschungsschwerpunkten der Hochschule. Der Forschungsbezug wird ferner durch die obligatorische Projektarbeit gestärkt.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Vertiefung der Kompetenzen im Bereich Problemlösung und Kommunikation; Spezialisierung durch Wahl von Studienrichtungen und dadurch Aneignung vertiefter Kenntnisse z.B. Produktentwicklung und Tribologie in der Studienrichtung Allgemeiner Maschinenbau oder Embedded Systems Engineering und Automatisierungstechnik in der Studienrichtung Automatisierungstechnik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang ist forschungsorientiert ausgerichtet und gliedert sich in 4 Studienrichtungen (SR): „Materialtechnik“, Allgemeiner Maschinenbau“, „Mechatronik“ und „Automatisierungstechnik“. Die Absolventen haben ihr fachliches und fachübergreifendes Wissen vertieft und sind in der Lage, komplexe Problemstellungen zu bearbeiten. Durch die Wahl der SR erfolgt eine Schwerpunktbildung und Spezialisierung, die die Studierenden zum einen zu weiterführenden Forschungstätigkeiten im universitären Bereich befähigt bzw. gezielt auf Bereiche der industriellen Forschung und Entwicklung vorbereitet.
  • Schlagwörter
    Konstruktion, Fertigung, Ressourceneffizienz, Material
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren