1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Aalen
  6. Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik
  7. Maschinenbau/Produktion und Management (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau/Produktion und Management (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 175 Credits in Pflichtmodulen, 35 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Betriebswirtschaftslehre (10), Fachenglisch, Kommunikation (10)
Credits für Laborpraktika 20,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 159
Studienanfänger pro Jahr 93
Absolventen pro Jahr 28
Abschlüsse in angemessener Zeit 92,9 %
Geschlechterverhältnis 77:23 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der maschinenbauorientierte Studiengang berücksichtigt insbesondere die Belange der industriellen Fertigung im Hinblick auf fertigungstechnische u.-organisatorische Aspekte (Produktion..), aber auch auf betriebswirtschaftliche (..und Management) Belange. Studierende vertiefen aus einer Auswahl an Fertigungstechnologien (Laser, Robotik, Fräsen, Gießen, Umformen, Automatisieren) mehrere Technologie-Wahlfächer. Sie werden in modernen Fabrikmanagement-Methoden (Lean- u. Supply Chain Management, Produktions-, Qualitätsmanagement) u. in Grundlagen der BWL, Rechnungswesen, Kostenrechnung unterrichtet.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studierende sind in der Lage naturwissenschaftliche Grundlagen in der Fertigungspraxis anzuwenden, in den Bereichen Zerspanung, Gießen, Umformen, Laserbearbeitung, Automatisierung/Robotik Werkzeuge auszulegen und Anpassungs- und Produktneuentwicklungen durchzuführen. Sie können produktionsnahe Management-Aufgaben übernehmen und fertigungsnahe Prozesse optimieren/verändern. Sie sind fähig, aktuelle disziplinübergreifende Querschnittsthemen im Spannungsfeld von Fertigungstechnik und -management zu beurteilen und praxisorientierte wirtschaftliche Bewertungen von Investitionsentscheidungen zu treffen.
  • Schlagwörter
    Maschinenbau, Fertigungstechnik, Management , Produktionsmanagement, Industrial Engineering
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren