1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. TH Bingen
  6. Fachbereich 2 - Technik, Informatik und Wirtschaft
  7. Mechatronik- und Automobilsysteme (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Mechatronik- und Automobilsysteme (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 78 Credits in Pflichtmodulen, 12 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Mechatronik- und Automobilsysteme
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Elektronische Systeme, Embedded systems (15), nichttechnische Fächer (6)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 23
Studienanfänger pro Jahr 7
Absolventen pro Jahr 18
Abschlüsse in angemessener Zeit 94,4 %
Geschlechterverhältnis 100:0 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Masterstudiengang sollen die Kompetenzen, die mit dem Bachelorabschluss im Maschinenbaustudium erworben wurden, erweitert werden, insbesondere um Kompetenzen für den Bereich der Regelungstechnik, bei der elektronische Systeme zur Anwendung kommen, die wiederum im Automobil weite Verbreitung und einen hohen Entwicklungsstand aufweisen. Der Studiengang partizipiert daher sehr stark an den Modulen aus der Elektrotechnik, so dass die Studierenden das Fachwissen teilweise gemeinsam mit Elektrotechnikstudenten erarbeiten, wobei mündliche Prüfungen und Projekte einen bedeutenden Anteil haben.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Automobilsysteme, Mechatronik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Masterstudiengangs Mechatronik- und Automobilsysteme ist die Vermittlung fachübergreifender Kenntnisse aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik. Die hierzu zu erarbeitenden Kompetenzen liegen in den Bereichen der Mathematik und Physik sowie in der Elektronik mit besonderem Schwerpunkt auf der Automobilelektronik. Des weiteren müssen Methoden der Regelungstechnik und ihre Umsetzung z.B. mit „Embedded Systems“ erarbeitet werden. Zu den maschinenbaubezogenen Modulen gehören Werkstofftechnik, Automobiltechnik und Emissionstechnik.
  • Schlagwörter
    Maschinenbau, Automobilsysteme, Automobil, Fahrzeugtechnik, Mechatronik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren