1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. Ostfalia HS/Wolfenbüttel
  6. Fakultät Maschinenbau
  7. Maschinenbau (B, dual)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (B, dual)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs dualer Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich, ausbildungs- oder praxisintegrierend
Regelstudienzeit 8 Semester
Lehrprofil 168 Credits in Pflichtmodulen, 42 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Antriebs- und Fahrzeugtechnik; Konstruktion und Entwicklung; Mechatronik; Produktion und Logistik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 40,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 262
Studienanfänger pro Jahr 71
Absolventen pro Jahr 46
Abschlüsse in angemessener Zeit für duale Studiengänge nicht ausgewiesen
Geschlechterverhältnis 80:20 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    In Vorlesungen und Laboren wird fundiertes Grundlagenwissen kombiniert mit praxisrelevantem Vertiefungswissen. Fakultät, Ausbildungsbetrieb und berufsbildende Schule stimmen die Ausbildungsinhalte gemeinsam ab. Betriebliche Ausbildungsphasen mit begleitender Berufsschule liegen vor dem ersten, im zweiten und im fünften Semester sowie in den vorlesungsfreien Zeiten. Studium: Studieren in kleinen Verbänden < 50 Studierende.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Grundstudium: naturwissenschaftliche und technische Grundlagenfächer (Mathematik, Technische Mechanik, Werkstoffkunde, Fertigungstechnik, Konstruktionslehre, Mess- und Regelungstechnik etc.); Vertiefungsphase: Spezialisierung mit Pflicht- und Wahlpflichtmodulen sowie zahlreichen Laboren; Ziel: Erreichung einer hohen Problemlösungskompetenz für ingenieurtechnische Fragestellungen aus den Bereichen Bauteil- und Prozessentwicklung, Planung/Management; Spezielle Teambildung in Kompetenz-Workshops (Segeln / Segelfliegen); Vorlesungen mit 20 bis maximal 50 Studierenden.
  • Schlagwörter
    Konstruktion, Fahrzeugtechnik, Mechatronik , Produktion
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren