1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Esslingen
  6. Fakultät Maschinenbau
  7. Maschinenbau (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 184 Credits in Pflichtmodulen, 26 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Entwicklung und Konstruktion; Entwicklung und Produktion
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Grundlagen (17), Elektrotechnik/Elektronik/EDV (17), BWL (7)
Credits für Laborpraktika 13,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 701
Studienanfänger pro Jahr 191
Absolventen pro Jahr 132
Abschlüsse in angemessener Zeit 90,9 %
Geschlechterverhältnis 91:9 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 8,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden können im 4. Semester zwei Schwerpunkte "Entwicklung und Konstruktion" und "Entwicklung und Produktion" wählen. Damit ist es je nach Interessenslage für die Studierenden möglich, ihren Interessen bei der Produktrealisierung aus Sicht der Schaffung der spezifischen Produktionseinrichtung oder aus Sicht der Produktesrealisierung selbst zu folgen (jeweils 10 Credits). Unabhängig davon wählen die Studierenden im 6. Semester zwei aus 9 Anwendungsmodulen (jeweils 10 Credits) und können so Interessensgebiete, die sich beispielsweise im Praxissemester verfestigt haben, vertiefen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolventinnen und Absolventen erhalten eine möglichst universelle und breit angelegte Maschinenbau Ausbildung. Damit wird den spektralen industriellen Anforderungen im Verdichtungsraum "Mittlerer Neckar" Genüge getan. Wie die in jedem Semester durchgeführte Absolventenbefragung ergibt, finden die Absolventen in der Regel umgehend einen ersten Arbeitsplatz in der Region. Oft sind die Bewerber gleich bei mehreren Bewerbungen erfolgreich und können auswählen. Daher sind besondere Vermittlungsformen, spezielle Initiativen und Aktivitäten nicht erforderlich.
  • Schlagwörter
    Maschinenbau, Entwicklung, Konstruktion, Entwicklung, Produktion

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren