1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Esslingen
  6. Fakultät Fahrzeugtechnik
  7. Automotive Systems (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Automotive Systems (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs weiterbildender Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 82 Credits in Pflichtmodulen, 8 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Software Based Automotive Systems; Vehicle Dynamics; Car Elektronics
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Informationstechnik (16), Elektrotechnik (16)
Credits für Laborpraktika 4,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 67
Studienanfänger pro Jahr 34
Absolventen pro Jahr 34
Abschlüsse in angemessener Zeit 97,1 %
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 73,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Englischsprachiger Master mit drei Schwerpunkten; Studierende aus ca. 20 Nationen. Neben fachlichem Wissen auch Erwerb von interkultureller Kompetenz; Gute Grundlage für globale Tätigkeit, da neben Wissen auch alle Fachbegriffe im Automobilbereich gelernt werden.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Software/Elektronik im Automobil; Antriebsstrang; Fahrdynamik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Physikalische Zusammenhänge der Fahrdynamik zu beherrschen und darauf aufbauend Re-gelsysteme zur Verbesserung der aktiven Sicherheit und des Fahrkomforts zu entwickeln; physikalische Zusammenhänge der Antriebstechnik zu beherrschen und darauf aufbauend neuartige Antriebskonzepte (Hybridantrieb, Brennstoffzelle) zur Verbesserung der Umweltver-träglichkeit zu entwickeln; Hardware für Kfz-Elektronik zu entwickeln sowie Hardwarekomponenten in das Gesamtfahr-zeug zu integrieren; sichere und zuverlässige Software für Embedded Systems zu entwickeln; Bus- und Kommunikationssysteme.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren