1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Flensburg
  6. Fachbereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik und maritime Technologien
  7. Maschinenbau (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual ausbildungsintegrierend möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 190 Credits in Pflichtmodulen, 20 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Konstruktion und Berechnung, Antriebstechnik, Verfahrenstechnik, Energie und Umwelttechnik, Produktion und Fertigung
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Physik (8), BWL, Recht (8)
Credits für Laborpraktika 40,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 292
Studienanfänger pro Jahr 86
Absolventen pro Jahr 31
Abschlüsse in angemessener Zeit 67,7 %
Geschlechterverhältnis 94:6 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ausgeprägte Orientierung auf die rechnergestützte Konstruktion, Berechnung und Simulation (CAD, FEM, CFD, MKS, ...). Der Maschinenbau betont mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen und rationale Konstruktionsmethoden, die unter den Forderungen von Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Ressourcenschonung zusammenwirken. Nicht die Maschine steht im Vordergrund, sondern die mit ihrem Entstehen oder Betrieb verbundenen Prozesse. Es hat ein Paradigmenwechsel vom objekt- zum prozessorientierten Studium stattgefunden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studiums ist es, auf der Basis mathematisch-naturwissenschaftlicher Grundlagen diejenigen Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln, die zur Aufnahme und selbstständigen Ausübung von Ingenieurtätigkeiten im Berufsfeld Maschinenbau benötigt werden; fundierte Grundlagenausbildung für lebenslanges Lernen; Unterstützung des Eigenstudiums durch Tutorien; Angebot von studentischen Arbeitsgruppen: Gegenwindfahrzeug, Tretboot, Solarboot; Ausrichtung auf den softwaregestützten konstruktiven Maschinenbau; Vertiefungen nach thematischer Neigung möglich.
  • Schlagwörter
    Simulation, Konstruktion, computergestützt, grundlagenorientiert
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren