1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Flensburg
  6. Fachbereich 1: Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Maritime Technologien
  7. Systemtechnik (M.Eng.)
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Systemtechnik (M.Eng.) Fachbereich 1: Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Maritime Technologien - HS Flensburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch berufsbegleitend möglich
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Lehrprofil
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang 30 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 100
Studienanfänger pro Jahr 26
Absolventen pro Jahr 32
Abschlüsse in angemessener Zeit 62,1 %
Geschlechterverhältnis 80:20 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 30 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der konsekutive Masterstudiengang Systemtechnik bietet für technische Studiengänge der Hochschule eine Weiterführung. Hier werden die Themenstellungen der Lehre immer im Zusammenwirken mit anderen Elementen – eben als Systembestandteil - gesehen. Der große Projektanteil spielt dabei eine herausragende Rolle. Die Ziele des Studiums im Masterstudiengang Systemtechnik sind Erwerb und Einübung von Kompetenzen an den Schnittstellen von Elektro-/Energietechnik und Maschinenbau/Verfahrenstechnik mit Simulationsmethoden, Problemlösungstechniken und Teamorientierung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium beinhaltet zwei Semesterprojekte, die – genauso wie die Masterthesis - direkt in der Industrie durchgeführt werden können. Von daher ist eine praxisnahe Ausbildung gewährleistet. Sehr viele Absolvent*innen werden direkt übernommen. Durch diesen Projektanteil werden Projektmanagement und Teamfähigkeit gefördert, da die Projekte auch als Gruppenarbeit durchgeführt werden können. Beide Kompetenzen sind für den Berufseinstieg sehr willkommen.
  • Außercurriculare Angebote
    Mentorenprogramm für Erstsemester; Orientierungswoche für Erstsemester; Campuskino; Gesellige Abende in der Schipperklause; Mathematik-Vorkurs, Mathematik-Propädeutikum für Semester 1 - 3; Open FabLab, Open Repair Cafe; Craft-Beer-Brauerei für angemeldete Studierendengruppen; Studentische AGs: Renn-Tretboot, Segeln, Kutterpullen, Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS)
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren