1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HAW Hamburg
  6. Fakultät Technik und Informatik
  7. Produktionstechnik und -management (B, dual)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Produktionstechnik und -management (B, dual)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs dualer Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich, ausbildungs- oder praxisintegrierend
Regelstudienzeit 9 Semester
Lehrprofil 170 Credits in Pflichtmodulen, 40 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Produktionstechnik; Produktionsmanagement
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 26,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 50
Studienanfänger pro Jahr 13
Absolventen pro Jahr 10
Abschlüsse in angemessener Zeit für duale Studiengänge nicht ausgewiesen
Geschlechterverhältnis 86:14 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Studierende wählen zwischen zwischen den beiden Studienrichtungen Produktionstechnik und Produktionsmanagement. Die Vertiefungsfächer sind entsprechend der gewählten Studienrichtung vorrangig technik- oder managementorientiert. Zu den Vertiefungsfächern der beiden Studienrichtungen zählen z. B. Produktionsplanung und -steuerung, Produktionsmittel und -logistik, Auslegung von Werkzeugmaschinen, Prozess-, Projekt- und Personalmanagement, Rapid Prototyping, Zerspanungstechnik, Umformtechnik, Kunststofftechnik, Industrieroboter, Qualitätsmanagement.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Absolventinnen und Absolventen des Studienganges Produktionstechnik und -management sind befähigt Aufgaben beim Planen, Betreiben, Organisieren und Optimieren von Projekten, Entwicklungs- und Produktionsprozessen und -abläufen, an den dazu zugehörigen Maschinen und Einrichtungen sowie des betrieblichen Umfelds bearbeiten. Dadurch ergeben sich branchenneutrale Einsatzmöglichkeiten z. B. in der Produktionsplanung und -steuerung, der Arbeitsvorbereitung, der Maschinenplanung und -konstruktion, der Montage, dem Produktmanagement, der Prozessgestaltung, der Fabrikplanung, und dem Qualitätsmanagement.
  • Schlagwörter
    Betrieb, Betriebsführung, Betriebstechnik, CAM, Computer Aided Machining, Ergonomie, Zerspantechnik, Umformtechnik, Fertigung, Fertigungslogistik, Fertigungsplanung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren